Dienstag, 21. Juli 2009

Exit Light - Enter Night! (Teil 2)

Und schon wieder hat es mich nachts nach draußen zum Fotografieren gezogen - diesmal mit Model Jade und Assistent Erik.




Das Licht-Setup war, wie schon beim letzten Mal, recht simpel: Ein California Sunbounce Mirco-Mini (Zebra-Bespannung) mit Flash-Bracket und Canon Speedlite 580EX II. So sah das ungefähr aus:


Vielen Dank nochmal an Jade und Erik für den spaßigen Abend bzw. die Nacht. :)

Bis zum nächsten Mal,
Sebastian

Kommentare:

  1. Sehr coole Ergebnisse. Hattest du bei der Dunkelheit keine Probleme mit dem Focus?
    Was ich übrigens noch super fände: wenn du bei den Fotos auch ab und zu mal die Belichtungswerte dazuschreiben könntest, so rein Interessehalber ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh doch, der Focus war eine der Hautschwierigkeiten bei den Nacht-Fotos. Habe den manuellen Focus genutzt - damit und mit ein paar kleinen "handwerklichen Kniffen" ging es problemlos. Wie ich das exakt gemacht habe, verrate ich vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt. So viel sei aber gesagt: Ohne ein gewisses Maß an Ausschuss geht das nicht. :)
    Das mit den Belichtungswerten ist ne gute Idee. Ich persönlich halte von solchen Werten mittlerweile zwar recht wenig, aber schreib sie gerne dazu.
    Für diese Bilder waren es diese: ISO 500, 1/100 sek., F1,6, 50mm.

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Fotos, gefallen. Erinnern mich an meinen Workshop mit Martin Krolop, da hatten wir auch den Sounbounce + Blitzarm

    PS: Den Focus kann man deutlich verbessern, wenn man nen zweiten Blitz direkt auf die Kamera steckt. Dann aber mit Blitz "ausgeschaltet", so das nur das ir-licht genutzt wird, damit die Kamera besser fokussieren kann

    AntwortenLöschen
  4. Martin Krolop? Wer ist denn das??? *unschuldig pfeif* :)

    Ich hab auf meinem Blitzschuh einen Funkauslöser, deswegen kann ich da keinen Blitz mehr draufsetzen. Ausserdem möchte ich den Blitz (aus Gewohnheit) komplett manuell steuern - das geht bei der Master-Slave-Zündung nicht mehr. Zumindest hab ich es bis jetzt nicht hinbekommen.

    Lasse mich aber immer gerne eines Besseren belehren! :)

    AntwortenLöschen
  5. Würde gehen, aber umständlich.

    Einen Blitz für das entfesselte Blitzen an den Sunbounce. Den zweiten auf die Kamera, Blitz aber kompl ausschalten das nur das IR Auge funktioniert (geht aber nicht bei allen Blitzen). Den Funkender mittels Sync Kabel mit der Kamera verbinden...

    Einfacher wäre es, ein IR Scheinwerfer zu kaufen (ein paar Euro), nem Assi in die Hand zu drücken der grob Richtung Model leuchtet. Damit sollte die Kamera perfekt zurechtkommen!

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem IR-Licht ist ne klasse Idee, danke!

    AntwortenLöschen